Das Video-Ident Verfahren ist Teil des Kreditantragsprozesses. In diesem Beitrag erklären wir, wie die Identifikationsprüfung funktioniert und was es dabei zu beachten gibt.

Wer in Deutschland einen Kredit beantragt, der muss sich gegenüber der Bank persönlich ausweisen. Das ist gesetzlich vorgeschrieben. Um Antragstellern den Weg zur Bank zu ersparen, gibt es mittlerweile ein Video-Identifikationsverfahren („Video-Ident“), das bequem am Computer oder Smartphone durchgeführt werden kann. Das komplette Verfahren dauert nur etwa 5 Minuten und ist in Deutschland durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) als Alternative zum “Postident” zugelassen.

Wann muss ich mich bei Teylor identifizieren?

Wenn Sie den Antrag auf unserer Webseite gestellt haben, erhalten Sie zunächst unverbindlich und kostenlos Ihre Konditionen mitgeteilt. Dann müssen Sie Ihren Jahresabschluss und eine aktuelle Betriebswirtschaftliche Auswertung hochladen. Anschließend werden Sie für das Video-Ident Verfahren auf die Webseite von IDnow weitergeleitet.

Was ist IDnow?

IDnow ist unser Video-Identifikationspartner. Das Unternehmen wurde im Jahr 2014 gegründet und ist heute Europas führender Anbieter für Identifikationslösungen über das Internet. Neben Teylor gehören auch renommierte Banken wie die Commerzbank oder N26 zu IDnows Kunden.

Wie funktioniert das Video-Ident Verfahren?

Sie durchlaufen das Video-Ident Verfahren zusammen mit einem Mitarbeiter von IDnow. Dieser wird Sie per Video-Chat anrufen. Dazu müssen Sie selbst vor der Kamera zu sehen sein. Sie müssen dann einfach nur den Anweisungen des IDnow Mitarbeiters folgen. Während des Telefonats werden Sie gebeten, Ihren Personalausweis in die Kamera zu halten. Dabei ist es wichtig, dass sowohl die Vorder- als auch die Rückseite Ihres Ausweises lesbar sind. Zusätzlich wird IDnow Ihnen noch einen Sicherheitscode bzw. eine TAN per SMS zusenden, die Sie am Ende des Prozesses eingeben müssen. Danach wurde Ihre Identität erfolgreich bestätigt und dem Kreditantrag steht somit nichts mehr im Wege. Bitte beachten Sie, dass die Identitätsprüfung nur persönlich durch den Antragsteller durchgeführt werden kann.

Welche technischen Vorraussetzungen muss ich für das Video-Ident Verfahren erfüllen?

Die technischen Voraussetzungen sind minimal. Sie brauchen lediglich einen Computer oder ein Smartphone mit einer Webcam und einem Mikrofon. Heutzutage erfüllen eigentlich alle Computer und Smartphones diese Voraussetzung. Außerdem brauchen Sie natürlich eine stabile Internetverbindung.

Was passiert, wenn meine Internetverbindung abbricht?

Sollte während des Verfahrens ein technischer Fehler auftreten, zum Beispiel weil die Internetverbindung abbricht oder Ihre Kamera nicht funktioniert, dann werden sämtliche bis dahin erhobenen Daten sofort wieder gelöscht. Sie können das Video-Ident Verfahren dann einfach noch einmal von vorne starten. Sollten weitere Probleme auftreten, wenden Sie sich bitte einfach an unseren Kundendienst unter 07531-5848130 oder support@teylor.io.

Verwenden andere Anbieter ebenfalls das Video-Ident Verfahren?

Video-Ident hat sich mitterlweier als absoluter Branchenstandard etabliert. Fast alle Online-Kreditvermittler und Direktbanken nutzen das Verfahren. Manche nutzen noch immer das Post-Ident Verfahren, bei dem Sie sich in einer Postfiliale identifizieren müssen. Das ist für Sie allerdings mit einem größeren Aufwand verbunden, da Sie das nicht vom heimischen Computer aus erledigen können.

Wie sicher ist das Verfahren?

Alle erhobenen Daten sind sicher und werden verschlüsselt übertragen. Sowohl die Fotos als auch die Tonaufzeichnung werden gemäß den gesetzlichen Vorschriften gespeichert und der Videochat wird aufgezeichnet. Das Verfahren ist konform mit allen deutschen und europäischen Datenschutzbestimmungen und weder wir noch unsere Partnerbank geben Ihre Daten an Dritte weiter.

Kostet das Video-Ident Verfahren etwas?

Nein, das Verfahren ist für Sie komplett kostenlos.